Wer steckt hinter talentine.io?

Die Idee zur Online-Jobmesse haben die Aachener Personalmarketing-Spezialist*innen von bluebird entwickelt. Die Messe-Plattform realisieren sie gemeinsam mit Westwerk.

Als im März das Coronavirus den Alltag in Deutschland so richtig auf den Kopf stellte, stand das Team von bluebird plötzlich vor einer großen Herausforderung: ein geplantes Karriere-Event nach dem anderen musste aus dem Kalender gestrichen werden.

Wie sollte es nun weitergehen? Wie können Arbeitgeber auch auf digitalen Wegen im Kontakt mit Nachwuchstalenten bleiben? Unter dem Namen „Talent Collective“ lud das bluebird-Team zu kollegialen Austauschrunden per Videokonferenz ein, um über diese und andere Fragen zu diskutieren.

Besonders groß war das Interesse, als es um die Entwicklung digitaler Formate für Karriere-Events und Jobmessen ging. Für viele Arbeitgeber sind solche Formate ein wichtiger Bestandteil im Personalmarketing – nun fallen sie auf absehbare Zeit aus.

Schnell war die Idee geboren, eine Online-Jobmesse ins Leben zu rufen – die Idee zu talentine.io war geboren.

Employer Brands in Motion

Aus Arbeitgebern Marken und aus Marken Erlebnisse machen – das ist die Mission von bluebird. Bis 2019 war das Team unter dem Namen „SoS Events“ aktiv und realisierte insbesondere Karriere-Events und Jobmessen mit dem gewissen Extra. Skireisen, Klettertouren, Escape Rooms – außergewöhnliche Anlässe bringen Arbeitgeber und Talente in Bewegung und zum Austausch auf Augenhöhe.

Um einen passenden Technikpartner für die Entwicklung der talentine.io-Plattform zu finden, reichte dem bluebird-Team ein Blick aus dem Fenster: Die IT-Schmiede Westwerk sitzt wie bluebird in der ehemaligen Tuchfabrik im Frankenberger Viertel in Aachen. „Aus Ideen digitale Produkte machen“ lautet das Motto des Teams – genau dieses Talent kommt jetzt zur Geltung:

Mit talentine.io überführen bluebird und Westwerk das bewährte Format der Jobmesse ins Internet – und nutzen dabei Potentiale des Digitalen, um ein neuartiges Erlebnis zu ermöglichen.